Navigiere nach Spannungen

Eine Spannung ist die Differenz zwischen aktueller Situation und der gewünschten Situation.
Träger der Spannung ist immer eine Person: „Etwas stimmt nicht. Ich fühle mich mit der aktuellen Lage unwohl und möchte etwas verändern!“
Sobald eine Spannung wahrgenommen wird, geht es darum zu klären, wo sie prozessisiert oder aufgelöst werden kann.

Mein Sichtfeld, aber nicht meine offizielle Domäne:
Ich mag den Zugang von Morning Star: Alles, was ich sehe, ist meine Verantwortung. Sobald ich etwas schief läuft und ich es sehe, bin ich persönlich verantwortlich, dass es behoben wird. D.h. nicht, dass ich es tun muss, aber ich kann es der betreffenden Person melden oder delegieren. In der Holakratie gibt es das Element: Taking action. Tue einfach. Besser etwas zuviel zu tun, als gar nichts zu tun. Und wenn es nicht gepasst hat, können wir draus lernen.

Meine persönliche Domäne, innerhalb meiner Rollenverantwortung:
Hier gilt das gleiche Prinzip: Einfach tun. Es ist ja sowieso in meinem Verantwortungsbereich.
Es gibt auch Spannungen in mir, wenn ich selbst gesetzte Ziele nicht erreiche oder meine Arbeit nicht gut genug organisiere. Hier helfen Selbstmanagement Methoden oder Unterstützung in meiner Gilde/ Community of practise oder Coaching.

Innerhalb der Domäne meines Teams:
Auch hier kann ich es einfach Tun oder an die betreffende Person delegieren. Wenn es unklar ist, dann kann je nach Thema es in unterschiedlichen Meetings besprochen werden

  • auf der operativen Ebene in Ad-Hoc-Besprechungen, Daily Standups oder den wöchentlichen Meetings
  • auf der Governance-Ebene in den monatlichen Kreis-Treffen
  • auf der strategischen Ebene in den Strategie-Klausuren

Außerhalb der Domäne meines Teams – weiter Organisationskontext:
Hier hängt es auch davon ab, ob es jetzt eine kurze Handlung ist, dann kann ich es gleich tun oder delegieren oder ein umfassendes Thema für die Organisation. Hier ist die Frage, welche Formate/Koordinationskreise es im Unternehmen schon gibt. D.h. ich gehe zu den Personen, die die Verantwortung haben oder wende mich an meinen persönlichen Delegierten oder starte es als eigenes OE-Projekt

Persönlicher Konflikt Konflikteskalation
Bei einem persönlichen Konflikt mit einer Person, spreche ich es direkt an und versuche es mit dieser Person zu klären. Da hilft sehr z.B. die Gewaltfreie Kommunikation.
Sollte die direkte Klärung im 2er Gespräch nicht möglich sein, dann muss es weiter eskalieren. In Hierarchien sind die jeweiligen Führungskräfte drüber veranstwortlich. In selbstorganisierten Unternehmen braucht es ein Verfahren dafür wie es z.B. bei Morning Star gibt.

Vgl. Navigiere nach Spannung (S3)
Vgl. Umgang mit Spannungen in der Holakratie (S.197ff)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen