Vision und Angebote

Eine Vision ist die ideale Beschreibung der Zukunft außerhalb des Kreises.
Die Vision ist auf die Gesellschaft, die Umwelt orientiert: Wie wünsche ich mir diese Welt?

Das Angebot sind die konkreten Produkte und Dienstleistungen, die von der Organisation herstellt werden. Das Angebot dient dazu, die Menschen von heute in Richtung Vision zu verändern.

Beispiel: Meine Vision und meine Angebote als Soziokratie-Berater

Meine Vision:

  • Ich wünsche eine Welt, in der die Mitarbeiter einer Organisation sich zu allen wesentlichen Belangen ihres Teams einbringen und die Zusammenarbeit wesentlich mitgestalten können. Keiner kann mehr ignoriert werden.
  • jeder Mitarbeiter wird wie ein Erwachsener behandelt und kann in so einem System wachsen, reifen und immer mehr Verantwortung übernehmen. Mit-Arbeiter werden zu Mit-Unternehmern
  • Ich wünsche eine Welt, in der jede Organisation ein klares Bewusstsein hat, wie sie die Welt verbessern kann. Das ist nicht nur eine Verantwortung der Social Businesses oder NPOs.

Meine Angebote

  • Buch mit kritischer Auseinandersetzung zur Soziokratie und ähnlichen Ansätzen
  • WG-Spiel als praktische Möglichkeit, die KonsenT-Moderation zu erfahren
  • Youtube-Videos zu Inhalten der Soziokratie
  • Schnupper-Halbtage für Interessenten
  • KonsenT-Moderations-Workshops über 2 Tage
  • Begleitung von Unternehmen in Richtung Soziokratie

Youube von Anna Wohlesser: Inspirierende Visionen entwickeln

Ähnliche Konzepte
Es braucht etwas, was ein Team/eine Organisation zusammenbringt und ein. In der Soziokratie ist es die gemeinsame Vision. Darüberhinaus können es auch andere Elemente sein wie z.B.

  • ein Purpose/Zweck (Vgl. Holakratie) – hier eine kritische Diskussion zum Thema Purpose
  • Primärdriver (Vgl. S3)
  • eine bestehende Unternehmenskultur und gelebte Werte (vgl. Zappos)
  • ein spezielles Produkt (vgl. Bioland als Bio-Zertifikat)
  • eine bestimmte Philosophie (vgl. Waldorfschulen/Weleda = anthroposophisches Unternehmen)
  • „Start with why“ Simon Sinek